Stahlbau-Kalender 2010: Schwerpunkt: Verbundbau

Content material:
Chapter 1 Stahlbaunormen (pages 1–242): Dr.?Ing. Sascha Hothan, Dipl.?Ing. Christoph Ortmann and Dr.?Ing. Karsten Kathage
Chapter 2 Stahlbaunormen (pages 243–422): Univ.?Prof. Dr.?Ing. Gerhard Hanswille, Dr.?Ing. Markus Schafer and Dipl.?Ing. Marco Bergmann
Chapter three Verbundstutzen (pages 423–482): Dr.?Ing. Norbert Sauerborn and Dr.?Ing. Joachim Kretz
Chapter four Verbundtrager und Deckensysteme (pages 483–571): Prof. Dr.?Ing. Wolfgang Kurz, Prof. Dr.?Ing. Martin Mensinger, Jun.?Prof. Dr.?Ing. Christian Kohlmeyer, Dr.?Ing. Ingeborg Sauerborn and Dr.?Ing. Norbert Sauerborn
Chapter five Verbundanschlusse nach Eurocode (pages 573–642): Prof. Dr.?Ing. Ulrike Kuhlmann and Dipl.?Ing. Lars Rolle
Chapter 6 Sandwichelemente im Hochbau (pages 643–699): Prof. Dr.?Ing. Jorg Lange and Prof. Dr.?Ing. Klaus Berner
Chapter 7 Sanierung von Vorhangfassaden der 1950er? bis 1970er?Jahre (pages 701–763): Prof. Dr.?Ing. Bernhard Weller, Dipl.?Ing. Sven Jakubetz, Dipl.?Ing. Architekt Friedrich could and Dipl.?Ing. Anja Meier
Chapter eight Feuerverzinken von tragenden Stahlbauteilen nach DASt?Richtlinie 022 und Bewertung verzinkter Stahlkonstruktionen (pages 765–806): Prof. Dr.?Ing. Markus Feldmann, Dipl.?Ing. Dirk Schafer and Prof. Dr.?Ing. Dr. h. c. Gerhard Sedlacek

Show description

Read Online or Download Stahlbau-Kalender 2010: Schwerpunkt: Verbundbau PDF

Best nonfiction_9 books

Ciba Foundation Symposium 84 - Microenvironments in Haemopoietic and Lymphoid Differentiation

Content material: bankruptcy 1 creation: signs, Receptors and Repertoire in Haemopoietic Differentiation (pages 1–4): Melvyn F. GreavesChapter 2 Haemopoiesis in Mammalian Bone Marrow (pages 5–21): L. WeissChapter three Self? Renewing Haemopoietic Progenitor Cells and the standards Controlling Proliferation and Differentiation (pages 22–37): T.

Grace in Dying: A Message of Hope, Comfort and Spiritual Transformation

Grace in demise: A Message of desire, convenience and non secular Transformation [ Grace in death: A Message of wish, convenience and non secular Transformation via Singh, Kathleen Dowling ( writer ) Paperback Mar- 2000 ] Paperback Mar- 01- 2000

The Structure and Function of Nervous Tissue. Structure I

The constitution and serve as of fearful Tissue, quantity IV: body structure II and Biochemistry II makes a speciality of the constitution and serve as of anxious tissue. It investigates the plasticity of synapses, their degeneration and regeneration, neuronal inclusions, RNA of anxious tissue, and molecular association of neural details processing.

Additional info for Stahlbau-Kalender 2010: Schwerpunkt: Verbundbau

Example text

Verbindungen, wenn die Schrauben entsprechend der ga¨ngigen Montagepraxis ohne Kontrolle des Anziehmomentes angezogen werden. Vgl. auch die Definition in DIN 18800 Teil 7, Element 827. Gro¨ßere Neigungen ko¨nnen z. B. durch Keilscheiben ausgeglichen werden. Die Zuordnung der Produktnormen fu¨r Schrauben, Muttern und Scheiben in Abha¨ngigkeit von der Ausfu¨hrungsform (Tabelle 6) ergibt sich aus DIN 18800 Teil 7 Tabelle 1. DIN 18800-1 (510) Mittelbare Stoßdeckung Bei mittelbarer Stoßdeckung u¨ber m Zwischenlagen zwischen der Stoßlasche und dem zu stoßenden Teil ist die Anzahl der Schrauben oder Niete gegenu¨ber der bei unmittelbarer Deckung rechnerisch erforderlichen Anzahl n auf n’ = n (1 + 0,3 m) zu erho¨hen (s.

Bild 4. Randabsta¨nde e 1 und e 2 und Lochabsta¨nde e und e 3 Bild 5. Beispiele fu¨r die Versteifung freier Ra¨nder im Bereich von Sto¨ßen und Anschlu¨ssen Tabelle 8. Rand- und Lochabsta¨nde, fu¨r die die gro¨ßtmo¨gliche Beanspruchbarkeit auf Lochleibung erreicht wird Anmerkung 3: Ausreichender Korrosionsschutz kann z. B. durch planma¨ßiges Vorspannen biegesteifer Stirnplattenverbindungen oder durch Abdichten der Fugen erreicht werden. DIN 18800-1 Grundsa¨tze fu¨r die Konstruktion 35 Die Anmerkung 3 bezieht sich auf die Mo¨glichkeit, die gro¨ßten Randabsta¨nde von 6 t auf 8 t zu vergro¨ßern (entsprechend dem 2.

Dieses setzt voraus, dass wa¨hrend der Nutzung des Bauwerks keine die Standsicherheit beeintra¨chtigenden Vera¨nderungen, z. B. Korrosion, eintreten ko¨nnen. Anmerkung 2: Der Nachweis der Lagesicherheit betrifft in der Regel nur Lagerfugen. In vielen Fa¨llen ist von vornherein erkennbar, dass ein solcher Nachweis entbehrlich ist, z. B. fu¨r Abheben eines EinfeldDeckentra¨gers. Anmerkung 3: Die Gebrauchstauglichkeit des Bauwerkes kann je nach Anwendungsbereich Beschra¨nkungen, z. B. von Forma¨nderungen oder von Schwingungen, erforderlich machen.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 21 votes