Arzneimittel und Medizinprodukte: Neue Risiken für Arzt, by Karl-Heinz Munter (auth.), RA Dr. Thomas Ratajczak, RA

By Karl-Heinz Munter (auth.), RA Dr. Thomas Ratajczak, RA Gabriela Schwarz-Schilling (eds.)

Zwischenfälle mit Arzneimitteln und Medizinprodukten stehen in der öffentlichen Diskussion. Gesundheitsschäden infolge von Sicherheitsmängeln oder Anwendungsfehlern belasten Patienten und Sozialversicherungsträger. Zugleich stellen sie für Hersteller und Anwender ein Risiko dar. Der Band versammelt Beiträge zu diesem Gefahrenpotential und ordnet unerwünschte Begleiterscheinungen der Arzneimitteltherapie und Zwischenfälle mit Medizinprodukten in das Beziehungsgeflecht Hersteller-Betreiber-Anwender-Patient ein. Die Autoren arbeiten von unterschiedlichen Positionen aus die Materie auf und unterbreiten Vorschläge zur Verbesserung des gesundheitlichen Verbraucherschutzes.

Show description

Read or Download Arzneimittel und Medizinprodukte: Neue Risiken für Arzt, Hersteller und Versicherer PDF

Similar german_11 books

Rechnungswesenunterricht und ökonomisches Denken: Didaktische Innovationen für die kaufmännische Ausbildung

Die Herausgeber: Dipl. -Hdl. Peter Preiß ist Akademischer Direktor und Dipl. -Hdl. Dr. Tade Tramm ist Wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Wirtschaftspädagogik der Georg-August-Universität Göttingen. Die Autoren sind renommierte Fachvertreter aus Wissenschaft, Schul- und Wirtschaftspraxis

Kultursponsoring, Museumsmarketing, Kulturtourismus: Ein Leitfaden für Kulturmanager

Was once sind die theoretischen Grundlagen modernen Kulturmanagements? In welche Richtung sollten sich Forschung und Lehre orientieren? Welche Perspektiven ergeben sich für die Professionalisierung der Akteure im Bildungsbereich, in der Kulturszene und in der Wirtschaft? Der Band von Thomas Heinze entwickelt theoretische und praxisbezogene Antworten auf diese Fragen.

Politikwissenschaft: Band 1: Entscheidungen und Strukturen der Politik

Das Lehrbuch informiert im ersten Band über Theorien und empirische Forschungsbefunde, die den Prozess der politischen Meinungsbildung und Entscheidungsfindung von der politischen Sozialisation bis zur Implementation politischer Entscheidungen erklären. Diese Aussagen werden am Beispiel politischer Prozesse in Industrie- und Entwicklungsländern erläutert.

Innovationsdynamik im Systemvergleich: Theorie und Praxis unternehmerischer, gesamtwirtschaftlicher und politischer Neuerung

In vier Themenblöcken geben die Beiträge A bis Z einen Einblick in Stand, Entwicklung und Perspektiven der systemvergleichenden Innovationsanalyse. Es wird ein umfassender Einstieg geboten in systemindifferente und -spezifische Aspekte der Innovationsdynamik. Ebenso präsentiert der Band für Wissenschaft, Wirtschaftspraxis und Wirtschaftspolitik neuere Entwicklungen aus Ost und West: Theoretische Aspekte, empirische Befunde und länderorientierte Einzelbeiträge zur Innovationspolitk (USA, BRD, Japan, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Polen, DDR, UdSSR).

Extra info for Arzneimittel und Medizinprodukte: Neue Risiken für Arzt, Hersteller und Versicherer

Example text

Diese Ausführungen stehen in einem eklatanten Widerspruch zu den Ergebnissen, zu denen der 3. Untersuchungsausschuß in seinem Schlußbericht vom 21. Oktober 1994 gekommen ist. Die vom Untersuchungsausschuß durchgeflibrte Beweisaufnahme hatte nämlich zur Überzeugung der Mitglieder des Untersuchungsausschusses ergeben, daß Versäumnisse sowohl der beteiligten pharmazeutischen Unternehmen und Blutspendedienste sowie der verantwortlichen Ärzte und Krankenhäuser und schließlich der zuständigen Behörden und Ämter auf Bundes- und Landesebene zum Ausmaß der AIDS-Katastrophe in Deutschland entscheidend beigetragen haben.

__. 32 Axel Thiele Dem Institut liegen eine Vielzahl von Meldungen über Nebenwirkungsverdachtsfälle im Zusammenhang mit Amalgam vor. Überwiegend folgen sie dem in Abbildung 3 gezeigten Muster, auf dem bestimmte Symptome vorgedruckt sind und nur angekreuzt werden müssen. Die Erfahrung hat nun gezeigt, daß derartige Vorgaben kaum ein realistisches Bild liefern können, weil sie zu einer erheblichen Verzerrung (Bias) der Aussagen führen. Es gibt im Zusammenhang mit der Anwendung von Amalgam kaum ein Organ, was laut diesen Meldungen nicht Schaden genommen haben soll.

Andererseits sollen mit dem InVHG Versäumnisse der Verantwortlichen, dabei vor allem auch die des Bundes, ausgeglichen werden, die sich nach Meinung des Gesetzgebers im wesentlichen bis zum Ende des Jahres 1987 ereignet haben. Die Praxis und Umsetzung des InVHG wird zeigen, ob der Stichtag in Einzelfällen zu unzumutbaren Ungerechtigkeiten fiibren wird. Zum anderen müssen auch die in den §§ 20 und 23 InVHG getroffenen Regelungen kritisch gesehen werden. Darin heißt es, daß Ansprüche von Personen, die vorgesehene Leistungen erhalten, gegen die Stifter und die Länder wegen einer von diesem Gesetz erfaßten mv-Infektion oder AIDS-Erkrankung erlöschen.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 38 votes